© copyright 2007-2017 Klettern- Sarcatal Links Über uns      Impressum      Kontakt Liebe Kletterer, die Angriffe gegen Heinz Grill und die nach seinen Ideen eröffneten Kletterrouten gehen unverändert weiter. Um besser verstehen zu können, was vor sich geht und was auch zu der kürzlichen Schließung dieser Seite geführt hat, möchten wir Euch über einige aktuelle Geschehnisse und Hintergründe informieren. In den vergangenen Wochen hat es von Seiten des Bergbund Rosenheim große Ausgrenzungshandlungen gegen Personen gegeben, die die Klettertouren von Heinz Grill wertschätzen und an der Instandhaltung der Klettertouren arbeiten. Hinter diesen Vorgängen steht das Sektenreferat der katholischen Kirche in München, das mit heimlich versteckten Mitteln sogar versucht, Personen, die Sympathie zu den Kletterrouten von Heinz Grill haben, aus dem Berufsleben auszugrenzen. Selbst jene, die die Touren wiederholen werden als Sektenmitglieder beschimpft. Ziel ist es, die Arbeit von Heinz Grill zu zerstören. Gleichzeitig ist eine Familie aus München tätig, um die es sehr viele Skandale gibt und die Gebetskreise leiteten, in denen sie anderen Menschen den Tod durch Absturz oder Unfall wünschten. Diese Gebetskreise wurden mit verschiedenen Ritualen begleitet. Nach einem Bergabsturz eines nahe befreundeten Kollegen feierte diese Familie triumphierend ihren Erfolg. Sie meinten, der Erfolg sei auf ihre Gebete zurückzuführen. Darüber hinaus sagen sie, dass jeder Kletterer, der diese Kletterrouten begeht psychisch krank sei, denn sie beschimpfen Heinz Grill als schizophrene Persönlichkeit und als einen hochgradigen Verbrecher. Diese massiven Verleumdungsattacken in den letzten 3 – 4 Jahren hatten dazu geführt, dass viele Personen, die sich an der Erhaltung der Routen beteiligt hatten, sich zurückzogen und die Touren in einen immer schlechteren Zustand kamen. Wir bitten um Kenntnisnahme dieser Tatsachen und entschuldigen uns für die arglistigen Beleidigungen, die diese Personen auf unseren geschätzten Kollegen und Freund Heinz Grill und auf alle Wiederholer der Routen werfen. Gegen diese pervertierte Art, die diese Familie zusammen mit der katholischen Kirche produziert, sprechen wir uns entschieden aus! Wir wünschen allen, die die Touren gerne aufsuchen und wiederholen, trotz dieser im Hintergrund schwelenden irrationalen Attacken, einen schönen Bergsommer. Franz Heiß und Florian Kluckner