Moiazza, Cima dei Mez e Mez Westwand Via “Livanos” Schwierigkeit: Stellen VI-, oft V und IV, TD-,  R3 Höhenunterschied: 400 m Zeit: 4 - 5 Stunden Material: Alle Standplätze sind mit Haken oder Sanduhren ausgestattet. Die Zwischensicherungen sind mit Normalhaken und vorgefädelten Sanduhren. Zur Verbesserung der Absicherung ist die Mitnahme eines Satzes Friend und Keile zu empfehlen. Die "Livanos" war die erste Route am Cima dei Mez e Mez. Die Linie ist klassisch und logisch. Sie verläuft von  rechts nach links diagonal ansteigend. Zu Beginn sind die zwei schwierigsten Seillängen. Trotz der Reinigung ist der Felsen nicht immer fest und an den leichteren Stellen schuttig geblieben. So ist es eine klassische Tour auf einen unbekannten Gipfel mit schönen und weniger schönen Abschnitten. Topo zum Drucken und Herunterladen im PDF- Format. Abstieg: Vom Gipfel wenige Meter über den Grat und steigt zwischen Latschen ab (I und  II, Steinmänner) bis zu einem Band welches in Richtung der großen Rinne  (Osten) verläuft. So wird ein zweites, größeres Band erreicht und über die geröllige Rinne auf das  Ringband, welches wieder zurück zum Einstieg führt.  Oder mit 3x abseilen:  1°: Von Latsche 45 m 2°: 50 m  3°: 40 m  So erreicht man das größere Band, was eine wie oben zurück bringt.  © copyright 2007-2019 Klettern- Sarcatal Links Über uns    Impressum   Privacy   Kontakt Zugang:   Von der Capanna Trieste folgt man der Straße Richtung Rif.  Vazzoler bis zur Abzweigung Rif. Carestiato. Man folgt dem  Weg entlang des Bachlaufes, bis er in den Alta Via N° 1  einmündet, über ihn weiter bis unter die Ostwand des Cima  dei Mez e Mez. Man verläßt den Weg und steigt über eine  offensichtliche Rampe zum Einstieg (ca. 1,30 Stunde).