Via „Il mondo imprigionato dal materialismo“  (Die Welt, gefangen im Materialismus) Schwierigkeit: VI+, 2 Stellen A0  1 Stelle A1  Höhenunterschied: 220 m,  8 Seillängen  Absicherung:   Gut mit Schlingen in Sanduhren und  Normalhaken gesichert. An an den  Standplätzen zusätzlich mit einem gebohrter  Ring.  Zur besseren Absicherung sind kleinere  Camalots bis Nr.1 und wenige Klemmkeile  vorteilhaft.  Zeit: 3-4 Stunden  Bemerkung: Die Route wurde mit Cliffhänger  und teilweise über eine andere Linie  erstbegangen. Sie wurde im Nachhinein  erheblich nachkorrigiert und ausgearbeitet,  modernisiert mit einigen gebohrten  Sanduhren. Sie ist sportlicher als die  klassische „Vecchi e grigi“.  Duchwegs schöne und abwechslungsreiche  Kletterei über kompakte Platten und duch  steile Wände.  Der Fels ist gut ausgeputzt, die  Schwierigkeiten anhaltend und die  Absicherung angemessen gut.  Auch der kurze Zustieg und der schöne  Abschluß auf den gemütlichen Gipfelwiesen  machen diese Tour zu eiem lohnenden  Unternehmen.  Topo zum Drucken und Herunterladen im PDF-Format. Zustieg: Vom Parkplatz beim  Hotel Rifugio Dolomia (oder Lift) beim  Lago di Fedaia über Steigspuren am Ende des Parkplatz hinauf zum  Weg Nr. 618 (Beton- Wasserleitung)  bis zur Westwand der Col di  Bousc. Weglos über Wiesen erreicht man den Einstieg rechts des  Wasserfalls (ca. 30 Minuten). Abstieg: Vom Ausstieg über den grasigen Rücken nach Osten  (Steinmänner), bis der Weg unter dem Stehlift erreicht wird. Über ihn  zurück zum Parkplatz (ca. 45 Minuten). © copyright 2007-2017 Klettern- Sarcatal Links Über uns    Impressum    Kontakt Marmolata Col di Bousc, 2494m