© copyright 2007-2019 Klettern- Sarcatal Links Über uns    Impressum   Privacy   Kontakt Via“Oasi di pace” (Insel des Friedens) M. Furlani, M. Bozzetta 1994 Höhenunterschied: 650 m  Schwierigkeit: VI+/A1/R3  Absicherung: Nahezu alle Standplätze  sind jetzt mit Ringen versehen (Dübel  mit 10 mm), dazwischen sind  Normalhaken und einfache Bohrhaken  vorzufinden. Für den oberen Teil  benötigt man Friends und Klemmkeile.  Zeit: 7 - 9   Die Route "Oasi di pace" teilt sich in  zwei Teile. Der untere Teil führt über  steile und kompakte Platten im rechten  Teil des sogenannten "Schildes". In  dieser Zone herrscht Reibundkletterei  vor. Die  kompakten Platten sind oft  nur  in künstlicher Kletterei zu überwinden.   Der obere Teil unterscheidet sich  deutlich vom unteren. Er ist sehr steil  und viel mehr strukturiert. Der Fels  leuchtet in vielen Farben. Die Kletterei  führt über Risse, Verschneidungen und  steile Wandpassagen. Die Route ist im  Winter 2014 saniert und gesäubert  worden, bleibt aber trotzdem  alpinistisch.  Zustieg: Vom Parkplatz am Campo  sportivo bei Dro verfolgt man den Weg  nach Norden. Wo der Weg wieder abwärts  führt zweigt man links ab und folgt dem  Pfad, erst durch Wald und dann über  geneigte Platten bis unter die Wand. Den  breiten Vorbau auf der linken Seite ersteigt  man über leichte Rampen von links nach  rechts. Der Einstieg befindet sich bei zwei  Bohrhaken (0.40 h).  Topo zum Drucken und Herunterladen im PDF-Format. Cima alle Coste
Abstieg: Durch den Wald aufwärts bis zu einer  Forststraße. Diese verfolgt man nach Süden -  zuerst aufwärts dann abwärts - bis zu, dem  Schild, das nach Dro weist (Weg 425). Diesen  verfolgt man bis ins Tal (1.15 h).