Spiz di Lagunàz 2338 m Pale di San Lucano - Terza Pala “Via Collaborazione” Schwierigkeit:  VII, A1 (Obl. VI+),   Gesamtschwierigkeit ED+  28, 29.08 und 3.09. 2011  Franz Heiß, Heinz Grill, Florian Kluckner,  Martin Heiß  Höhenunterschied: 900 m  Zeit: ca. 11 Stunden  Alle notwendigen Haken sind in der Tour,  ca. 50 Normalhaken, 2 Stiftbohrhaken und  ein fixierter Keil. Ein Sortiment Friends  und einige Keile sind wichtig. Die  Erstbegeher verwendeten spezielle Haken  aus hartem Stahl (Maurerhaken).  Nachdem die Haken entfernt wurden, sind  oft Profilhaken, welche mit  eingeklemmtem Holz stabilisiert wurden,  eingesetzt worden.  Der Rückzug nach der 14° Seillänge ist  sehr anspruchsvoll oder unmöglich. Nach  der 17° Seillänge befindet sich eine  schöne Grotte führ eine Pause oder ein  Biwak.  Der Fels ist praktisch immer gut. Nur  wenige Passagen blieben etwas unsicher.  Die Führe ist nach Süden exponiert und  während der Erstbegehung war die Sonne  erbarmungslos. Im gesamten ist die Tour  schön und sehr zufriedenstellend. Sie ist  jenen sehr zu empfehlen, die eine richtige  "big wall" im alpinen Stil, die aber doch  noch genügend abgesichert ist, erklettern  möchten.  Topo zum Drucken und Herunterladen im PDF-Format. Nach den Erstbegehern ist die ganze Tour auch frei zu erklettern. Wir haben die Haken führ A0 oder A1  gebraucht, um schneller voran zu kommen. Die Standplätze sind gut eingerichtet. Nach einigen Versuchen  haben wir 11 Stunden führ die gesamte Durchsteigung benötigt.  © copyright 2007-2019 Klettern- Sarcatal Links Über uns    Impressum   Privacy   Kontakt Siehe auch die Bildergallerie auf der www.arrampicata-arco.com Hier zum Bericht
Bild zum Drucken und Herunterladen im PDF-Format.