Via “Essusiai” Schwierigkeit: VI (obl.) 4 Passagen VI+ und 2 Passagen VII Absicherung mit Fix, Sanduhrschlingen und Normalhaken, Stopper und mittlere Friends vorteilhaft. Höhenunterschied 300m Die eindrucksvolle Linie, die mit einer  Traverse zwischen den Dächern  durchleitet, überwindet das Dach am  schwächsten Punkt und erreicht dann  direkt mit zwei senkrechten Seillängen  die Schlußplatte. Die Route bietet durchwegs  Freikletterei. Die schwierigen Passagen  sind ausreichend mit Bohrhaken  versehen. Trotzdem bleibt der Weg  alpinistisch. Zustieg:  Von der Brücke in Dro, die sich am  Nordende des Dorfes befindet, folgt  man der Straße nach Maso Lizzone  für etwa 300 m bis zu einem  Steinmann und der Aufschrifft  "arrampicata". Man folgt den  Steigspuren über das Geröll und  taversiert den Wald in Richtung  Süden bis zum Einstieg. Oder man parkt in Ceniga, geht über  die Ponte Romano nach Maso  Lizzone und weiter bis etwa auf die  Höhe der Wand. Bei der Aufschrift  "arrampicata"zweigt man nach links  und folgt einem Weg durch das Feld  für ca. 150 m bis zu einem  Steinmann. Man folgt dem Steig mit  Steinmännern durch den Wald bis  zum Einstieg. Abstieg: Wenige Minuten durch den  Wald aufsteigen, dann nach  links den Weg mit  Steinmännern bis zur  Forststraße und zu deren  südlichem Ende. Die  Steigspuren weiter bis zum  versicherten Steig (sentiero  degli scaloni), der nach Maso  Lizzone hinunterführt.  Topo zum Drucken und Herunterladen im PDF-Format.
Coste dell`Anglone Süd    Coste dell'Anglone Mitte    Coste dell'Anglone Nord © copyright 2007-2019 Klettern- Sarcatal Links Kontakt      Impressum   Privacy    Via Essusiai    Via Archai    Via la piccola piramide    Via le scalette dell'Indria Via il profondo rispetto dell'Indria     Via il canto dell'Indria     Via per Marco Simoni   Via le due pareti     Via della Polemica