Topo zum Drucken und Herunterladen im PDF-Format.
Abstieg:  Die Steigspuren nach oben bis zur Forststraße  verfolgen. Diese nach links bis zum Ende  gehen und den Steig weiter, der zurück nach  Maso Lizzone führt. Zustieg:   Das Auto in Ceniga parken und über  die Ponte Romano nach Maso Lizzone  gehen. Von hier die kleine Straße  aufteigen und oberhalb der Mauer den  "Sentiero degli Scaloni" nehmen. Im  Wald beginnt bei einer Kehre ein  Steiglein nach rechts (Norden). Dieses  Steiglein führt unter der ganzen Wand  entlang bis zur Brücke von Dro und  berührt alle Einstiege. Oder die Straße  bei Maso Lizzone weiter nach Dro  verfolgen und bei einer Bank mit Tisch  durch den Olivenhain zu einem  Geröllfeld aufsteigen bis man auf das  oben erwähnte Steiglein trifft.  Via “Il gigante” (Der Gigant) Schwierigkeit:VI+, VII einige Passagen A0 Mitteilung vom Mai 2016: Am Stand  der 6. SL fehlen die Bohrhakenlaschen.  Es sind auch keine Muttern vorhanden.  Die Gewinde sind OK. Man kann aber  gut einen  Stopper nr. 3 legen.  Der Weg ist Andrea Battisti gewidmet,  genannt der Riese.  Diese Route, mit Bohr- und  Normlhaken gemacht, ist nicht zu  unterschätzen. Sie weißt viele schöne  und elegante Passagen auf.   Am Ausstieg befinden sich einige  Blöcke, die Vorsicht und Erfahrung  verlangen.  Die Farben der Route sind in diesem  Bereich sehr eindrucksvoll.  © copyright 2007-2021 Klettern- Sarcatal Links Kontakt      Impressum   Privacy   Coste dell`Anglone Süd    Coste dell'Anglone Mitte    Coste dell'Anglone Nord Attraverso la friabilità   La piccola verticalità   Dall'antistoria alla storia  Luce e colori   Il gigante   Vecchi tempi  Sintesi   Il fuoco e l'alchimia dello spirito   L'ombra e l'apparizione del mondo