Via “Aganippe” Schwierigkeit: drei Passagen VI- oder A0, oft V und V+ Die ersten beiden Seillängen folgen einer eleganten und steilen Linie zwischen den großen Dächern. Dann erlauben eine Platte  und eine leichte Rampe zur zweiten Hälfte der Wand zu queren.  Auch die letzten Seillängen sind steil, aber sie folgen einer etwas schrägen Linie nahe dem Wald.  Der Weg ist allen jenen geraten, die eine mittlere Schwierigkeit mit gemischter Absicherung aus Sanduhren, Normal- und  Bohrhaken wünschen. Aganippe ist die Nymphe der heiligen Quellen der griechischen Musen. © copyright 2007-2021 Klettern- Sarcatal Links    Über uns    Impressum  Privacy  Kontakt Parete San Paolo Süd Parete San Paolo Mitte Parete San Paolo Nord Placconata Cariti  Bon Ton  Crono   Penelope    Persephone     La fuga dall'Hades     La fessura dell'Hades      Pilastro Themis   Pantarei     Isis migliorata     Porci con le ali      Nuova via & Argo    Aganippe    Demetra     Dioniso    Due piccoli pilastri    Ammoniti   Siuxsie & Pungitopo Genaue Beschreibung und Topo im Kletterführer Arco Plaisir. Autor: Florian Kluckner Verlag: Idea Montagna Preis: 25,00 € www.stw-verlag.de