Topo zum Drucken und Herunterladen im PDF-Format. Via “Crono” (Kronos) Schwierigkeit: VI+ 2 Stellen, oder VI, A0 überwiegend VI-; R3 Erstbegeher: Florian Kluckner, Heinz  Grill, Franz Heiß  Absicherung: Ein Ring an den  Standplätzen, Sanduhren, 4 Haken.   Eine Serie Friend bis zum blauen  Camalot, Keile und Kevlarschlingen für  Sanduhren und Klemmblöcke sind  notwendig.Klettertour im alpinistischen  Stil, welche die Möglichkeit bietet,  selbst Sicherungen mit Freinds und  Klemmkeilen an zu bringen. Die gerade  Linienführung folgt schmalen und  breiteren Rissen.  Sehr eindrucksvoll sind die Seillängen  neben dem großen Pfeiler und der  Ausstieg. Kronos (ital.Crono) ist im  Zusammenhang mit der Gerechtigkeit  und der Genauigkeit; er ist der Vater  von Zeus und entsprichtin röm.  Mythologie dem Saturn.  Zustieg: Man parkt das Auto am alten Wehr zwischen Ceniga und Arco oder besser am Parkplatz der Pizzeria Lanterna - wegen der Diebe. Dann folgt man dem Weg, der gegenüber der Pizzeria beginnt und unter der Wand im Wald nach links zum Einstieg führt. Abstieg: Man folgt den Steinmännern bis zu einer Forststrasse. Von da geht ein Pfad rechts ab, diesem folgt man bis zur Strasse, die zum Parkplatz zurückführt. © copyright 2007-2019 Klettern- Sarcatal Links    Über uns    Impressum  Privacy  Kontakt Parete San Paolo Süd Parete San Paolo Mitte Parete San Paolo Nord
Placconata Cariti  Bon Ton  Crono   Penelope    Persephone     La fuga dall'Hades     La fessura dell'Hades      Pilastro Themis   Pantarei     Isis migliorata     Porci con le ali      Nuova via & Argo    Aganippe    Demetra     Dioniso    Due piccoli pilastri    Ammoniti   Siuxsie & Pungitopo