Via “Artemis”  Schwierigkeit: VI-, obl. V+  Höhenunterschied: 220m  Absicherung: 14 Bohrhaken,   5 Normalhaken, Sanduhrschlingen  Kevlarschlingen und eventuell einen  mittleren Friend mitnehmen.  Artemis ist die Göttin der Mysterien von  Efesus in Griechenland. Heute wird diese  Göttin von den Jägern verehrt.  Verglichen mit den anderen Routen ist  diese rauher und auch alpinistischer. Sie  hat keinen sportlichen Charakter, sie folgt  vielmehr der Linie des leichtesten Weges  durch die Wand.  Im Gesamten ist sie etwas leichter, als die  links davon laufende "Esculapio". Die  dritte Seillänge beginnt mit einem  schwierigen Kamin und endet auf der  Spitze der großen zentralen Schuppe.  Nach Regen ist der Kamin oft naß.  Die Platten oberhalb der Schuppe bieten  große Löcher und enden auf dem  vorspringenden Pfeiler.Sanduhren und  Bohrhaken. Trotzdem gibt es lange freie  Passagen.  Abstieg: Fünf Meter links des Ausstieges befindet sich der erste Abseilstand (20m). Für das weitere Abseilen sind 2 Seile mit mindestens 50m Länge notwendig. Zustieg: Ein Steig beginnt an der Kehre (siehe Übersicht) und führt in 10 Minuten zu den Einstiegen. Der Name der Route ist angeschrieben. Topo zum Drucken und Herunterladen im PDF-Format. © copyright 2007-2019 Klettern- Sarcatal Links Kontakt      Impressum   Privacy   Via Elisio       Via Esculapio    Via la fiamma   Via Artemis       Via Apollo       Via del cristallo       Via della rampa   Via Il cavaliere blu       Via l`angolo obliquo       Via del camino